Kommunales Spendenkonto

Nach der Flut im vergangenen Jahr hat die Kommune ein Spendenkonto eingerichtet, um die Bürgerinnen und Bürger möglichst flexibel zu unterstützen. Die zur Verfügung stehenden Gelder (Im Rat einstimmig beschlossen) sollen komplett an die Betroffenen ausgeschüttet werden. Zur transparenten Kommunikation wurde und wird weiterhin im Gemeindeblatt und über anderen Medien informiert.

Das extra eingerichtete Spendenkonto weist bis zum 03.05.2022 Einzahlungen von 678.914,36 Euro aus. Bis heute wurden davon gemäß Beschluss 497.840,28 Euro ausgewiesen. Nahezu dreiviertel der eingegangenen Spenden wurden somit unbürokratisch und ohne Verwaltungsgebühr ausgeschüttet. Für den restlichen Betrag soll im Sommer 2022 eine erneute Ausschreibung im Gemeindeblatt erfolgen, damit die Gelder dort ankommen, wo sie benötigt werden.

Veranstaltungszelt & Spülmobil

Im Zuge der Förderkulisse „Dritte Orte“ wurde ein neues Veranstaltungszelt mit Boden sowie ein Spülmobil beschafft – das Zelt ist ab sofort verfügbar.

Das Veranstaltungszelt soll von Vereinen und gemeinnützigen Institutionen ausgeliehen werden können. Dies ist inklusive Boden aus Siebdruckplatten möglich, wobei das Zelt auch ohne Boden genutzt werden kann.

Das in Montage befindliche Spülmobil (gebremster PKW-Anhänger mit Spülstraße und Arbeitsbereichen sowie aufklappbarer Verkleidung), für welches auch ein 200-teiliges Geschirr- und Besteckset in der Beschaffung ist, soll zeitnah ausgeliefert werden.

#eifelgemeindenettersheim #ehrenamt #feste #tradition #cdunettersheim

Investitionen in unsere Zukunft – Offene Jugendarbeit

Unsere Jugend ist unsere Zukunft – Daher investieren wir stark!

Einige Jahre lag unsere Offene Jugenarbeit am Boden. Die Personalfindung gestaltete sich schwierig und die konzeptuelle Umsetzung gelang nur teilweise. Doch nun sind wir froh, dass wir ein tolles Angebot für die junge Generation in unserer Gemeinde vorhalten können. Was nicht bedeutet, dass wir schon am Ziel sind.

Ab dem 01.04.2022 arbeiten zwei Fachkräfte zur Unterstützung der Offenen Jugendarbeit in unserer Gemeinde. Dabei stehen zurzeit die beiden Jugendhäuser in Marmagen und Nettersheim zur Verfügung. Dieses Angebot wird oftmals von mindestens 25 Jugendlichen pro Öffnungszeit angenommen. Wichtig ist, dass das Angebot für Kinder aus allen Orten unserer Gemeinde offen steht und wir ebenfalls daran arbeiten, die Anbindung der Offenen Jugendarbeit an alle Orte zu verbessern. Schritt für Schritt soll sich die Jugendarbeit entwickeln und mit tollen Angeboten für unsere Kinder aufwarten. Einen besonderen Dank wollen wir an die beiden engagierten neuen Mitarbeiterinnen aussprechen.

Für mehr Informationen können Sie der Instagram-Seite „junge_gemeindenettersheim“ folgen. #cdunettersheim #jugend #zukunft

Brauchtum und Ehrenamt stärken

Ohne Brauchtümer und das Ehrenamt wäre die Lebensqualität im ländlichen Raum stark begrenzt. Daher wollen wir am internationalen Tag des Brauchtums auf die vielen Menschen aufmerksam machen, welche sich für unsere Gesellschaft in verschiedensten Ämtern und Funktionen einsetzen.

Während der Corona-Pandemie sind viele dieser Bräuche und Aktivität zum Erliegen gekommen, daher hoffen wir, dass wir in diesem Jahr wieder zu einem halbwegs geordneten Leben zurückkehren werden.

Mit dem Corona-Schutzschirm Ehrenamt haben wir auch von politischer Seite Unterstützung zugesagt, damit unsere Vereine und engagierten Bürgerinnen und Bürger gut durch diese Krise kommen.
Weitere Informationen zum Corona-Schutzschirm bekommen Sie über das Ratsinformationssystem der Gemeinde Nettersheim oder die Verwaltung. Natürlich stehen auch wieder jederzeit für Fragen zur Verfügung.

#brauchtum #ehrenamt #engagement #landleben #cdunettersheim

Bürger pflanzen Artenvielfalt 2022

Schon seit vielen Jahren gibt es in unserer Kommune die Aktion „Bürger pflanzen Laubbäume“. Dieses Projekt wurde in den letzten Jahren im Hinblick auf die Biodiversität und Artenvielfalt weiterentwickelt. Aus diesem Grund wird es auch im Jahr 2022 wieder die Möglichkeit geben, an der Aktion „Bürger pflanzen Artenvielfalt“ teilzunehmen. Am 26. März 2022 können die verschiedenen Pflanzenpakete entgegen genommen werden. Im aktuellen Gemeindeblatt, welches Sie auch digital auf der Homepage der Verwaltung finden, können Sie das Angebot überblicken und ausfüllen.

Sportstättenentwicklungskonzept der Eifelgemeinde Nettersheim

Hier geht es zum Beschluss:

https://sdnetrim.kdvz-frechen.de/rim4580/sdnetrim/UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZcPN-HJQhm7JzyB6poWev9l-YMQ-MO15HNpvBj2U99m_/Beschlussvorlage_329__-XI.L..pdf

Sie sind Mitglied in einem Sportverein unserer Gemeinde oder einfach nur ein sportbegeisterter Mensch? Dann könnte Sie das Sportstättenentwicklungskonzept interessieren, welches vom Gemeinderat zur Unterstützung unserer Vereine aufgestellt wird. 

Besonders in diesen gesellschaftlich schwierigen Zeiten ist Bewegung wichtig für die Gesundheit. Daher versuchen wir die Vereine mit dem Sportstättenentwicklungskonzept bestmöglich zu unterstützen und die Sportanlagen im Gemeindegebiet zukunftsfähig und attraktiv aufzustellen. Dabei freuen wir uns, dass das Land NRW und unser Landtagsabgeordneter Klaus Voussem mit umfassenden Fördermöglichkeiten dazu beitragen.


Überschwemmungen am Genfbach: https://cdu-nettersheim.eu/ueberschwemmungen-am-genfbach-voussem-bittet-bundesverkehrsministerium-um-unterstuetzung/

Überschwemmungen am Genfbach: Voussem bittet Bundesverkehrsministerium um Unterstützung

Zuständigkeiten liegen allein bei der Autobahn GmbH des Bundes – Seit 2015 mit Thematik befasst – zufriedenstellende Lösung für alle Beteiligten gesucht

Nettersheim. Im Fall der Einleitung von Oberflächenwasser in den Genfbach bei Nettersheim hat sich nun der Euskirchener CDU Landtagsabgeordnete an Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing gewandt und um Unterstützung gebeten. Die Anwohner des Genfbachs, der durch Nettersheim fließt und in die Urft mündet, haben immer wieder mit Überschwemmungen zu kämpfen, besonders dramatisch in Folge der Hochwasserereignisse vom Juli 2021. Von der Autobahn 1 wird das Oberflächenwasser in den Bach geleitet, weshalb die Autobahn GmbH des Bundes der Ansprechpartner für das Problem ist. 

„In der Unterstützung durch den Bundesverkehrsminister sehe ich einen gangbaren Weg, wie die Situation für alle Beteiligten zufriedenstellend gelöst werden kann“, so Voussem. Da die Zuständigkeiten für Autobahnen seit dem ersten Januar 2021 vom Land NRW auf den Bund übergegangen sind, hat die Landespolitik hier keine Kompetenzen mehr. Um die Situation dennoch schnell und lösungsorientiert zu klären, hat sich Voussem nun mit der Bitte um Unterstützung an den Bund gerichtet.

Bereits im Jahr 2015 hatte sich Voussem an den damaligen NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) gewandt und um eine Lösung gebeten. Auch eine Kleine Anfrage wurde dazu von Voussem verfasst. „Passiert ist damals vom SPD-Verkehrsminister leider nichts“, so Voussem (Drucksache 16/8332).

Von Seite der Gemeinde Nettersheim konnten mit der Autobahnniederlassung Krefeld seit dem Jahr 2018 bereits erste zielführende Gespräche geführt werden, wobei gemeinsame Rückhaltemaßnahmen zur Verbesserung der Situation in Aussicht gestellt wurden. Mögliche Retentionsflächen könnten von der Gemeinde zur Verfügung gestellt werden. Ebenfalls wurde eine gemeinsame Studie für hydrologische Untersuchungen am Genfbach in Verbindung mit der Entwässerung der A1 in Auftrag gegeben. Ende Oktober 2021 fand ein weiteres Abstimmungsgespräch statt, diesmal mit der nun zuständigen Autobahn GmbH des Bundes. Entgegen dem bisherigen Verfahrensstand sind nun seitens der Autobahn GmbH keine nachgelagerten Rückhaltemaßnahmen im Bereich der Einleitungsstellen der A1 mehr geplant. „Gleichwohl muss den Ursachen der Überflutung vor dem Hintergrund des schlimmen Hochwassers vom Juli vergangenen Jahres weiter mit Nachdruck nachgegangenen und Abhilfe geschaffen werden”, fordert Voussem eine langfristige und für alle Beteiligten annehmbare Lösung vom Bundesverkehrsminister. 

Informationen aus unserer Ratsarbeit #3

Andreas Winkler berichtet kurz vor Weihnachten.

Gemeindehaushalt 2022

Die Corona-Pandemie hält uns immer noch in Atem und die historischen Ereignisse im Juli diesen Jahres werden uns noch einige Jahre beschäftigen. Trotzdem wird der Gemeindehaushalt 2022 voraussichtlich einen kleinen Überschuss ausweisen. Zusätzlich werden wir ein umfangreiches Investitionspaket für unsere Kommune auf den Weg bringen. Auch wenn der Spielraum immer enger wird, setzen wir damit ein Zeichen der Zuversicht und Stabilität in diesen Zeiten. Ebenfalls erhöhen wir im kommenden Jahr keinerlei Gebühren für unsere Bürgerinnen und Bürger. 

Weitere Informationen zum Haushalt der Gemeinde Nettersheim finden Sie hier: https://sdnetrim.kdvz-frechen.de/rim4580/vorgang/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZedBsWHJ7rbrxXqcC4B8GCc

Konzept zur Warnung der Bevölkerung

In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 07.12.2021 haben wir als CDU-Fraktion einen Antrag zur Erarbeitung eines Konzeptes zur Warnung der Bevölkerung bei Großeinsatzlagen und Katastrophen eingebracht.

Nach den schrecklichen Ereignissen im Juli 2021 ist uns noch intensiver bewusst geworden, welch hohe Priorität der Katastrophenschutz einnehmen muss. Eine frühzeitige Warnung, Alarmierung und Information aller Bürgerinnen und Bürger ist dabei unerlässlich. Wir möchten die Verwaltung der Gemeinde Nettersheim daher von politischer Seite bestmöglich unterstützen und sehen den Bedarf, ein schlüssiges Gesamtkonzept auf kommunaler Ebene zu entwicklen.

Nach gründlicher Diskussion innerhalb des Ausschusses wurde unser Antrag von allen Fraktion, ausgenommen der UNA-Fraktion, angenommen.